Wenn das Kalb sich an die Zwiebeln schmiegt…

…dann wohl deshalb, weil es aufgespießt gar nicht anders kann!

Die übliche Frage: „Was koch ich am Wochenende?“ hat sich mit dem Angebot von Kalbsfilet praktisch fast von selbst beantwortet:

Zwiebel-Spieße mit Basilikum

Zutaten (4Pers):

500g Kalbsfilet (geht auch mit Hähnchenbrustfilet Abb. rechts) – 3-4 Zwiebeln, geviertelt  – Basilikumblätter
Für die Marinade: 100ml Öl – 3EL Sojasoße – 1EL Honig – 1TL Chilli/Paprika-Gewürz – 1 Zwiebel in Ringen – 2 Zehen Knoblauch, gehackt  ca. 10 Blätter Basilikum, gehackt

Zubereitung:

Fleisch in Würfel schneiden, pfeffern und mit der in Ringe geschnittenen Zwiebel, dem Knoblauch und den gehackten Basilikumblättern in eine Tupperschüssel mit Deckel geben.

Aus Öl, Sojasoße, Honig und Gewürzen eine Marinade anrühren und über das Fleisch geben, mindestens 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Für die Spieße Zwiebeln schälen und vierteln. Zwischen die Fleischwürfel, ein Basilikumblatt und Zwiebeln aufstecken.

Zu Beginn bei hoher Temperatur und dann bei geringerer Hitze am Grill oder in der Pfanne braten – fertig!

Die restlichen Zwiebeln und übrige Marinade habe ich in eine Grillschale gegeben und einfach mitgegrillt…

und nachdem sich mehr Esser als angekündigt eingefunden haben, wurde kurzerhand noch vorrätige Hänchenbrust mit aufgespießt, die brauchte auch nicht solange in der Marinade liegen…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn das Kalb sich an die Zwiebeln schmiegt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s